Brandeinsatz FURSCHENBACH:

Zum Vergrößern einfach auf das betreffende Bild klicken.

Am 23.04.2005 wurde kurz vor 0200 Uhr die Bereitschaft Ottenhöfen-Seebach alarmiert. Kurz zuvor waren bereits Sirenen zu hören. Nur drei Minuten nach der Alarmierung waren die ersten Kräfte am Depot in Furschenbach und konnten von dort bereits den, nur wenige hundert Meter entfernten, Einsatzort sehen. Brandstelle am Folgetag
Auch die Fassade des Nachbarhauses wurde bschädigt Eine Lagerhalle auf einem Anwesen, auf dem etwa zwei Jahre zuvor ein Wohnhaus brannte, stand bereits im Vollbrand. Bei einem gegenüber liegenden Haus  hatte bereits die Fassade Feuer gefangen.
15 Bewohner der nahe gelegenen Wohnhäuser wurden evakuiert und im DRK-Heim untergebracht und versorgt.

Weiterhin wurden Sanitätsstreifen und -posten eingeteilt, die jedoch glücklicherweise nicht zum Einsatz kommen mussten.

Brandstelle bei Tag von oben
Mitglieder der Feuerwehren und der Polizei wurden mit kalten und heißen Getränken sowie mit belegten Brötchen verpflegt.

Nach etwa sieben Stunden war der Einsatz für die 20 Helfer der Bereitschaft, die durch weitere Kräfte aus Fautenbach und Kappelrodeck unterstützt wurden, zu Ende.