Betreuungseinsatz BADEN-AIRPARK:

Betreuungseinsatz am Baden-Airpark

Am Sonntagabend erreichte die Rettungsleitstelle Bühl ein Hilfeersuchen des Polizeipostens am Baden-Airpark. Ein Ryan-Air-Flug musste wegen Vogelschlag an einer der Turbinen gestrichen werden. Den Passagieren wurde eine Umbuchung oder Stornierung des Fluges angeboten. Viele Personen wichen auf andere Flughäfen aus oder warteten bei Verwandten oder Bekannten bis zum nächsten Morgen. Einige der Passagiere kamen in Hotels in Hügelsheim unter.

Ca. 25 Personen hielten sich im Terminal auf. Als das Terminal
geschlossen wurde, meldeten sich die Passagiere bei der Polizei des Airparks und baten um eine Unterkunft für die Nacht.
Da der Raum nur mit einer begrenzten Anzahl von Sitzplätzen ausgestattet und nicht beheizt ist, kam die Anfrage von Wolldecken für die Nacht.
Die SEG Ottenhöfen-Seebach brachte 25 Feldbetten sowie
Decken und Schlafsäcke und richtete eine Notunterkunft für die Passagiere in den Räumlichkeiten ein.

Alarmierung der SEG: 0000 Uhr

Rückkehr: 0240 Uhr

Helfer: 2 Fautenbach, 1 Gamshurst, 3 Ottenhöfen-Seebach

betreins.jpg (47568 Byte)

Vorlage Text und Foto: M. Stiebitz 2005